Donnerstag, 30. Juli 2009

Tiergeschichte letzter Teil


So saß unser kleiner Adil gestern noch neben seinem Vogelfreund. Viermal mußte ich ihn gestern in sein Nest zurückbringen. Beim letzten Mal sah er schon gar nicht mehr gut aus. Eine große Wunde am Rücken, wahrscheinlich durch einen der Stürze oder eine Katze, ließ ihn nicht mehr auf die Beine kommen. Obwohl er heute morgen noch von der Mutter mir Nahrung versorgt wurde hat er leider doch nicht überlebt. Jetzt müssen wir den kleinen Kerl noch beerdigen. Posthum hat unsere Tochter noch den Namen Wilfried an den Piepmatz vergeben.

Trotz allem Euch allen einen schönen Tag.

Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen