Donnerstag, 26. Mai 2011

Als unsere Kinder

noch so klein waren hatte ich leider nicht die Zeit für´s Stricken.
Da gab´s nur ab und an ein paar Söckchen und als das Erste sich ankündigte strickte ich eine Latzhose.
Dann war viele Jahre Ruhe, das Haus wurde gekauft und renoviert, wieder keine Zeit.
Erst jetzt, der Sohn mittlerweile 18 Jahre, ist wieder Zeit dafür.

Aber mit so Miniteilen habe ich normalerweise nichts zu tun.
Die Tafel Berlin (ich hoffe das ist richtig :)) bittet um Spenden von Socken, Mützen, Schals und Handschuhen für die Kinder ihrer Kunden.
Diese Info bekam ich im Wolle-Laden.
Im Internet habe ich nichts gefunden.

Abgabeschluß ist 30. Juni.

So kam ich nun dazu wieder Kleines zu stricken.

Was sagt Ihr dazu? Richtig süß nicht?


Mütze und Schühchen sind aus den Resten der Opal Sommerwolle, die an Töchterchens Füßen auch chic aussieht.
Die Anleitung der Mütze fand ich über Jana.

Die Socken sind aus dem Rest der Sneaker Wolle, wo ich jetzt auswendig nicht mehr weiß von welchem Hersteller.

Auf diesem Weg auch noch ein herzliches Wollkommen meiner neuen Leser.
Schön dass es euch gibt.


Liebe Grüße
und noch einen schönen Sonntag

Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen