Dienstag, 20. März 2012

Kerzenreste....

sind winterbedingt wahnsinnig viele angefallen.
ich mag Kerzen am Abend im Winter am liebsten.

Damit auch ja kein bisschen Wachs verloren geht sammeln meine Mama und ich jedes Stückchen. Nach und nach entstehen dann gemischt mit Farb-Pigmentstäbchen neu eingefärbte Kerzen.

Kerzenformen und die benötigen Dochte gibt es bereits vorgefertigt im Bastelfachgeschäft.

Anschließend folgt nun eine kleine Bilderflut wie das bei mir dann aussieht und natürlich die Ergebnisse.


Die rote Kerze beim Buddha hat sich in der Sommersonne verselbständigt und kommt als nächstes in den Topf. Damit ich zum Schmelzen des Wachses keine guten Töpfe verwenden muss mache ich das im Wasserbad mit großen sauber ausgewaschenen leeren Sauerkrautdosen.

Diese Dosen verwende ich auch gerne zum Färben unserer Ostereier.

Hab ich euch jetzt angesteckt?

Liebe Grüße

Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen