Sonntag, 12. August 2012

Was haben....

das Kind im Manne und die Wollleidenschaft der Frau gemeinsam?
Als vor ein paar Wochen das Wetter mal am Wochenende klasse war und wir widererwarten nichts vor hatten bat ich meinen Göga mir die Wollhaspel, die durch verschiedene Blogs geistert zu bauen. Das Grundgerüst, den drehbaren Holzteller von I**a hatte ich schon lange gekauft. Doch in meinem Liebsten kam das Kind durch. Er holte seine alten Fischertechnikteile aus der Garage und legte los.

Heraus kam dies. 



Heute konnte ich sie zum ersten Mal ausprobieren. Ich habe die selbstgefärbte Sockenwolle Indian Summer gewickelt und ich muss sagen die Haspel steht fest, was man von so Plastikteilen gar nicht vermutet, und lässt sich super drehen. Ich glaube der I**a-Teller dreht sich nicht so leicht.

Euch allen noch einen schönen Sonntagabend.
Herzlichst Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    ein richtiges Designerstück was dein Mann da gebaut hat und das es dazu noch funktioniert ist klasse,ein grosses Kompliment an den Erbauer dieses Kunstwerkes:)
    Auch dir einen schönen Sonntagabend!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließ mich Sonja an: Designerstück - ich denke sowas hat keine ausser Dir Susanne!
    Klasse wenn es funktioniert!!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen