Samstag, 27. Juli 2013

Lesekissen...

meine Mama hatte Namenstag.
Zu diesem Anlass und weil sie sich schwer tut das Buch beim Lesen zu halten (Arthritis) bekam sie ein selbst genähtes Lesekissen.


Das Innenkissen ist aus einem alten Bettbezug und mit Styroporkugeln gefüllt.
Der Bezug aus Baumwolle von hier.




Durch den Reißverschluss war es gar nicht so einfach den Keil einzunähen.

Im zweiten Anlauf ist es dann geglückt.

 
Meine Mama hat sich sehr gefreut und wollte es gar nicht mehr aus der Hand geben.


Die Anleitung ist von hier, wurde aber leicht abgewandelt, weil es mir nicht möglich war Samtgummiband zu besorgen. Auch war mir der angegebene Wollfilz zu warm und die Füllung mit Dinkelspelzen zu schwer.

Das überheiße Wochenende ist nun da. Wir werden es uns zu Hause und im Garten gemütlich machen. Eis machen und genießen und es uns gut gehen lassen.
Vielleicht auch ein bisschen streichen.

Und was habt ihr so vor? Baden? Laßt es euch auf jedenfall gut gehen.

Liebe Grüße

Susanne

1 Kommentar:

  1. Susanne das Kissen sieht toll aus, kann ich mir vorstellen dass sich Deine Mama da sehr drüber gefreut hat.

    Danke für den netten Kommentar auf meinem Blog.
    Ich hatte übrigens zwei Wochen Urlaub und 2 Tage haben wir noch.
    Wünsche Dir noch einen Sonntag
    LG Petra

    Ach ja, Baden gehen wäre Super aber bei uns gibt es sooooooooo viele Bremsen da macht das keinen Spaß mehr!

    AntwortenLöschen